Dat aktuelle Stück
van 17. März bit 04. April 2017

Info: Für Bildwechsel mit der Maus auf das jeweilige Bild zeigen!

   

„Champagner to'n Fröhstück“


Komödie   vun Michael Wempner
Regie: Rolf Renken

Speeltiet: hüdigendaags

Alle Rechte liggen bi den Theaterverlag Karl Mahnke Verden/Aller


Düsse Lüü gahn in dat Stück tokehr.
 

 
Upföhrungen

Marie un Valentin richten sik in.
  Premiere Fredag 17.03.2017 20:00 Ühr
  Sünndag 19.03.2017 16:00 Ühr
  Diensdag 21.03.2017 20:00 Ühr
  Donderdag 23.03.2017 20:00 Ühr
  Fredag 24.03.2017 20:00 Ühr
  Sünndag 26.03.2017 20:00 Ühr
  Middeweken 29.03.2017 20:00 Ühr
  Fredag 31.03.2017 20:00 Ühr
  Saterdag 01.04.2017 20:00 Ühr
  Sünndag 02.04.2017 16:00 Ühr
    Diensdag 04.04.2017 20:00 Ühr
 Termine drucken? Hier klicken!      
       
Speelers, Speelbaas un Bistaher
 

Fro Boisen is neesgierig.
Instudeert hett dat Rolf Renken
Dorbi hulpen hett ehr Nina Cramer
Dat Bühnenbild utdacht hett sik Ewald Meine
Up de Bühn stahn
Valentin Müller, Rentner Alfons Wojakilowski
Marie Stratmann, Rentnerin Christa Ligthart
Heiner Koslowski, Huuswirt Erich Koch
Lukas Müller, Valentins Söhn Christian Kroll
Sophie Stratmann, Maries Dochter Silke Bruins
Kuddl Knoop, Valentins Fründ Dieter Trey
Leni Boisen, Naversche Anne Lüken Achter de Bühn gahn tokehr
Kommissarin Andrea Thomas Achter de Bühn helpen Bärbel Cramer, Marlies Hibbeler
    Maske un Haartakelee Hannelore Habben, Petra Weidhüner

Sophie un Lukas snacken över ehr Öllern.
Topustersche Gisela Diers
Fundus un Kleedung Bärbel Cramer, Marlies Hibbeler
Sniedert hebben Bärbel Cramer, Maice Renken
Lücht un Ton Stefan Nannen, Ewald Meine
De Bühn boet hebben Gerd Diers, Günther Diers, Harry Heine, Fritz Höfers, Uwe Jentsch, Karl-Heinz Kraul, Karl-Heinz Klockgether, Heike Ralle
Fotos Christiane Richter, Uwe Habben
   
   
   

Wat Ji sünnst noch weten schöllt:

Us Arbeit ward dör dat Land Neddersassen över den "Niedersächsischen Heimatbund"
un den "Nedderdüütschen Bühnenbund (nbb) Neddersassen / Bremen" fördert.

Wi bedanken us bi:
Iko Chmielewski für den "Echten Chmielewski".


Möbel Coldewey aus Neuenburg für die Leihgabe.

Wi bedankt us ok bi all de in dit Programmheft insereert hebben.
Dorüm kriggt ji , leeve Tokiekers, dit Heft ok ditmol woller umsünst.


 

'n bäten wat över dat Stück

 


Valentin Müller ist aus dem Seniorenheim geflüchtet. Bei einer Wohnungsbesichtigung trifft er auf Marie Stratmann, die nicht mehr bei ihrer Tochter Sophie wohnen will. In ihrer Not beschließen sie gemeinsam in eine Mietwohnung einzuziehen. Das Zusammenleben der eigenwilligen Alten gestaltet sich jedoch schwieriger als erwartet.
Energischer Widerstand kommt von Maries Tochter Sophie und Valentins Sohn Lukas, die
beide wenig Verständnis für die neu gegründete Rentner WG haben. Zudem müssen sie sich Marie und Valentin der neugierigen Nachbarin, Frau Boisen, erwehren.
Trotz alledem versuchen Marie und Valentin sich ein Heim zu schaffen, wobei das
Einrichten der Wohnung mit Möbeln vom Sperrmüll dazu führt, dass Valentin mit einem
Fuß im Gefängnis steht. . .


Un Fro Boisen is nich blots neesgierig. Nee, nee!


'n bäten wat över den Autor


Michael Wempner
wurde 1962 in Flensburg geboren. Nach einer Bildhauerausbildung schlossen sich Studienjahre an der Freien Kunstschule in Hamburg und an der "Accademia di belle Arti" in Carrara (Italien) an. Seit 1990 lebt und arbeitet er als freischaffender Künstler und Autor wieder in Flensburg. In den letzten drei Jahrzehnten stand Wempner weit über 1000 Mal als Schauspieler auf der Bühne und  wirkte in unzähligen niederdeutschen und hochdeutschen Produktionen in den Bereichen Schauspiel, Regie, Bühnenbild und Kabarett, sowie als Sprecher plattdeutscher Nachrichten im Rundfunk, mit.
Fürs Theater schrieb Wempner hoch- und niederdeutsche Komödien, Kinder- und Jugendstücke, Musicals, Kabarettprogramme und Freilichtschauspiele. 2010 gründete Michael Wempner mit der "Broschmann & Finke Theater Company" sein eigenes Theater in Flensburg-Harrislee. Als Regisseur inszeniert er dort hoch- und niederdeutsche Theaterstücke, sowie alljährlich das BroFi Kindermusical. Für seine künstlerische Arbeit erhielt er folgende Auszeichnungen: Landessieger Bildhauerei 1985 - 1. Konrad-Hansen-Preis 2014 - Kinderfreundlichkeitspreis 2010
Quelle:
Karl Mahnke Theaterverlag





Valentin de Swoorverbreker mutt in't Kaschott.

De grote Pause gifft dat ok.
 


As Valentin achter Trallen sitzt, maakt Kuddl sik an Marie ran.

n bäten wat över den Regisseur


Rolf Renken
 ist bereits seit 1989 Mitglied beim Niederdeutschen   Theater Neuenburg. Als Kellner Kuddl hat er in „Dat  Veilchen van St. Pauli“ das erste Mal auf der Bühne gestanden. Bis heute folgten unzählige Rollen.

Rolf ist auch im Vorstand und in der Sketchgruppe aktiv. Zur Fortbildung hat er viele Seminare des Bühnenbundes besucht, darunter auch Regie-Seminare.

Mehrfach hat er bei uns als Regieassistent sowohl bei Profi- als auch bei bühneneigenen Regisseuren an Inszenierungen mitgewirkt.

Nachdem er bereits die Regie bei etlichen Sketchen übernommen hat, feiert Rolf nun mit „Champagner to’n Fröhstück“ sein Regiedebüt bei einem abendfüllenden Stück.

 
Kartenbestellung
Bühnenbüro: Vereenshuus
Urwaldstraße 37
26340 Neuenburg
Platzübersicht
  Telefon: 04452 / 918073 / 74
Kartenbestellung per E-Mail
Telefax: 04452 / 918075
Huuspäädsch
  Bürozeiten: Mo. un Di. sowie Do. un Fr.
9:00 bis 11:00 und 15:30 bis 17:30 Uhr

Bei Bestellung per E-Mail oder Fax bitte für Rückfragen auch die Telefonnummer angeben.

Bürozeiten
zwischen den Stücken bzw. während der Sommerpause:
Freitags jeweils von 17:00 bis 18:00 Uhr
Anrufbeantworter in Betrieb.